Pia Ziefle: Länger als sonst...

...ist nicht für immer

Von der Liebe, die Menschen verbindet, und vom Leben, das sie trennt. Pia Ziefle erzählt in ihrem neuen Roman von Kindheit und Verlust, einem Sommertag im Jahr 1976 und dem schmalen Grat zwischen Liebe und Schuld.

Mehr zum Buch

 


Die kleinen Bücher der Arche

Fein, schmal, klug und schön, für den Kopf, das Herz und für Freunde - sie sind wieder da: die kleinen Bücher der Arche. In "Alles was war" erzählt Michel Bergmann von einer Kindheit im Deutschland der 1950er Jahre. Das Notizbuch "Liebste Wörter" versammelt die Lieblingsworte zehn weltbekannter Autoren und lässt viel Raum für eigene liesbte Worte. In "Der ausgewanderte Autor" spricht Ha Jin darüber, was es für einen Autor bedeutet, fern der Heimat zu schreiben. "Mon cher Albert" zeichnet ein lebendiges Bild des jungen Albert Camus.

"Es könnte das wichtigste Buch des Jahres 2014 werden."

Irish Independent


Die verfluchte Welt des superklugen Dylan Mint - anrührend, rotzfrech, unanständig, menschlich und unglaublich komisch.


Mehr zum Buch


Die Wiederentdeckung eines großen Klassikers

Thornton Wilder - Die Brücke von San Luis Rey

Überdauert die Liebe den Tod? Thornton Wilders berühmtester Roman war vor 70 Jahren das erste Buch, das im Verlag "Die Arche" erschien.


Mehr zum Buch

Besuchen Sie uns auf Facebook

Aktuelle Veranstaltungen

Michel Bergmann liest aus "Alles was war" im Literaturhaus München

03.11.14

Mit Witz, Magie und voller Melancholie erzählt Michel Bergmann in „Alles was war“ von der...